Iron Skin – Zwei Männer rüsten auf

Wer sich heute mit Geschichte beschäftigen will, sieht sich mit einer schier undurchdringlichen Wand an Klischees, Mythen und bis zur Unkenntlichkeit verdrehten Zerrbildern der Vergangenheit konfrontiert.
Und das nicht nur in Spielfilmen und Romanen sondern leider auch erschreckend oft in Dokumentationen.
Auf Kritik daran wird oft entgegnet, die historische Wahrheit sei für den Durchschnittszuschauer zu kompliziert, zu trocken, zu langweilig.
Nur mit einer auf stumpfe Schwarz/Weiß-Muster reduzierten und Klischees bedienenden Disneyland Version der Ereignisse könne man Menschen überhaupt noch für Geschichte begeistern.

Hier kommt Kaptorga ins Spiel.
Das Team aus einem Historiker und einem Archäologen unterstützt bei Darstellungen der Vergangenheit mit Rat und Tat. Egal ob im Fernsehen, oder auch ganz real in Fleisch und Blut.
Die beiden haben einen Beruf daraus gemacht, zu beweisen, dass es eben DOCH möglich ist, Geschichte fachlich korrekt und dennoch unterhaltsam auch einem fachfremden Publikum zu vermitteln.

Der Fernsehsender DMAX hat Kaptorga bei einem ihrer Aufträge begleitet und zeigt, wie viel Arbeit und Herzblut hinter dem Steckt, was die Beiden tun und worum es ihnen dabei geht.

Deshalb spreche ich hier, eigentlich untypisch für diesen Blog, eine Fersehempfehlung aus:
Solltet ihr die Folge gestern um 22:15 verpasst haben, schaut sie euch in der Mediathek des Senders an und wenn möglich, hinterlasst bitte ein Feedback zur Sendung, etwa auf der Facebookseite von DMAX.
Es ist sehr wichtig zu zeigen, dass eine anspruchsvolle und trotzdem unterhaltsame Vermittlung historischer Fakten nicht nur möglich ist, sondern auch beim Zuschauer ankommt.

http://www.dmax.de/programme/dmax-doku/videos/dmax-doku-iron-skin-zwei-maenner-ruesten-auf/

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Iron Skin – Zwei Männer rüsten auf

  1. Jetzt muss ich mich als ansonsten stiller Mitleser doch mal melden, um mich für diesen Videotipp zu bedanken. Ich finde ja wir sollten, insbesondere in der Mittelalterszene, nicht nur auf die TV-Produktionen eindreschen, die schlecht gemacht sind, sondern auch die Produktionen hervorheben, die gelungen sind. Von letzteren gibt es nicht allzu viele, zugegeben. Aber wenn man mal zufällig über eine stolpert, dann sollte man sie a) bekannt machen und sich b) überlegen, ob man dem Sender nicht zur Abwechslung mal eine nette Mail schreibt und sich für die Doku bedankt. So kann vielleicht bei den Sendern der Eindruck entstehen, dass man es hier mit einem anspruchsvollen Publikum zu tun hat, das Qualität zu schätzen weiß und nicht bloß mit einem Haufen mehr oder minder gerüsteter Meckerfritzen, denen man es niemals recht machen kann und deren Kritik daher auch nichts zählt.

    Von daher: Bringt gerne mehr solcher Videotipps! Aber vergesst darüber bitte das Schreiben nicht. Wegen der Texte bin ich eigentlich hier.

    In diesem Sinne ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s