Waffenrecht und Marktfrieden im Mittelalter

"Auf dem Mittelaltermarkt trägt man kein Schwert oder andere Waffen! Da herrscht schließlich Marktfrieden!" Diesen Satz hört und ließt man in der Mittelalterszene relativ häufig. Und völlig abgesehen von der Tatsache, dass ein Mittelaltermarkt ungefähr soviel mit einem Markt im Mittelalter zu tun hat, wie ein Zitronenfalter mit dem Falten von Zitronen, möchte ich diesen … Weiterlesen Waffenrecht und Marktfrieden im Mittelalter

Werbeanzeigen

Wofür landete man im Mittelalter auf dem Scheiterhaufen?

-"Ich wäre im Mittelalter bestimmt auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden. Schließlich habe ich eine eigene Meinung und sage die auch offen." -"Für den Kräutertee hier hätte man mich im Mittelalter bestimmt als Hexe verbrannt." Solche und ähnliche mehr oder weniger witzig gemeinte Sprüche kann man häufiger hören, wenn man sich mit Menschen über das Mittelalter … Weiterlesen Wofür landete man im Mittelalter auf dem Scheiterhaufen?

„Das Bisschen Haushalt…“ Vom Putzen und Waschen

Eines der Themen, über die wir als In Foro, ob im Internet oder auf Veranstaltungen am häufigsten aufzuklären versuchen, ist die ebenso verbreitete wie falsche Vorstellung, die Menschen des Mittelalters seien konstant dreckig gewesen, hätten zum Himmel gestunken, seien auf den Straßen durch knietiefe Kloaken gewatet und hätten wenn überhaupt ein oder zwei mal im … Weiterlesen „Das Bisschen Haushalt…“ Vom Putzen und Waschen

Von A-Päpsten und Kritik

Gestern las ich interessiert eine Diskussion auf Facebook mit. Mehrere hochwertige historische Darsteller (oder "A-Päpste", wie man in der Marktmittelalterszene sagt) diskutierten über verschiedene Details der Ausstattung, die in der Szene (auch der Musealen) zwar verbreitet sind, weil sie sich vor Jahren mal etabliert haben, für die es aber kaum bis garkeine Belege gibt. Klassische … Weiterlesen Von A-Päpsten und Kritik

Notre Dame und die Bedingungen auf mittelalterlichen Kirchenbaustellen

m Rahmen des Brandes der Kathedrale Notre Dame in Paris durfte ich in den letzten Stunden mehrfach lesen, so einem Gebäude, das nur durch die Ausbeutung und Versklavung der Bevölkerung hätte gebaut werden können, dürfe man nicht nachtrauern. Deshalb kurz an dieser Stelle: Wie wurde der Bau gotischer Kathedralen tatsächlich finanziert? Woher kamen die Arbeitskräfte? … Weiterlesen Notre Dame und die Bedingungen auf mittelalterlichen Kirchenbaustellen

Von Abgaben bis Zehnt – Steuern und andere lästige Pflichten

Wer öfter in diesem Blog liest (oder sich allgemein mit mittelalterlicher Geschichte beschäftigt), weiß, dass in der mittelalterlichen Gesellschaft und erst recht in der mittelalterlichen Politk und Verwaltung nichts einfach und unkompliziert war. Das gilt natürlich insbesondere für die diversen Abgaben, Gebühren und Dienste, welche die Menschen um 1300 verschiedenen Herren und Institutionen schuldeten. Das … Weiterlesen Von Abgaben bis Zehnt – Steuern und andere lästige Pflichten

Das böse Wort mit A

Es ist die Gretchenfrage der Living History: Wie "authentisch" muss die eigene Darstellung sein, und was ist überhaupt "authentisch"? Historiker mögen den Begriff nicht besonders und weisen oft und gerne darauf hin, dass es völlig unmöglich ist, ein "authentisches", also mit 100%iger Sicherheit korrektes Bild der Vergangenheit zu zeichnen. Uns stehen nur sehr begrenzte Informationen … Weiterlesen Das böse Wort mit A

Ex oriente lux?

„Aus dem Osten kommt das Licht“. Das lateinische Sprichwort, dass den Titel dieses Beitrages bildet, bezieht sich auf die Tatsache, dass in den letzten Paar Jahrtausenden sehr viele Neuerungen und Entwicklungen Europa aus dem Orient erreichten. Landwirtschaft, Sesshaftigkeit, neue Werkstoffe wie Bronze und Eisen... Selbst die griechische Kultur auf der die römische und schließlich die … Weiterlesen Ex oriente lux?

Decentralisation. THE defining feature of an era.

  (Disclaimer: This is a translation of a german blogpost and therefore its details mostly apply to the medieval Holy Roman Empire. The political development of medieval England, France and Italy was different in many ways, both from the Empire and from each other. But the general statements about decentralisation very much apply for most … Weiterlesen Decentralisation. THE defining feature of an era.

Zunft ist nicht gleich Zunft

Wenn wir über „die Stadt“, „die Bürger“ oder „die Zunft“ im Mittelalter reden, müssen wir uns immer wieder klar machen, dass es „die Stadt“, „die Bürger“, „die Zunft“ eigentlich garnicht gab. So herrlich einheitlich, wie diese Begriffe klingen, täuschen sie leicht darüber hinweg, was für eine immense Bandbreite sich hinter ihnen verbirgt. Zwei Städte, zwei … Weiterlesen Zunft ist nicht gleich Zunft